Ich freue mich immer über die Meinungen meiner Patienten. Andere Betroffene profitieren ganz sicher von Ihrer Erfahrung.

Bitte beachten Sie, dass ich den Datenschutz ernstnehme. Informieren Sie sich vor dem Absenden Ihrer Frage darüber, welche Daten ich zu welchem Zweck speichere.

 

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
2 Einträge
Imelda Meusburger Imelda Meusburger aus Götzis, Vorarlberg schrieb am 8. März 2017 um 21:06:
Liebe Frau Rose, meine Familie und ich danken Ihnen herzlichst dafür, dass durch Ihre Behandlung aus den wenigen Wochen bzw. halben Jahr, das meinem Mann prognostiziert wurde, es uns nun doch vergönnt war, mit ihm ein ganzes Jahr bei sehr guter Lebensqualität intensiv genießen zu können. Da er auch mehrere Chemotherapien über sich ergehen hatte lassen, war es uns bewusst, dass aufgrund der resistenten Stammzellen, die dadurch gebildet werden, im Körper immer wieder neue Krankheitsherde auftreten werden. In der Zeit der intensiven Therapie bei Ihnen sind der Primärtumor und die Metastasen sogar um 70 % geschrumpft. Leider werden solche wirkungsvollen, pflanzlichen Immuntherapien in unserem Land nicht finanziell unterstützt........ Ich danke Ihnen auch dafür, dass Sie zu jeder Zeit, auch in Ihrem Urlaub, für unsere Nöte und Sorgen ein "offenes Ohr" hatten und uns mit Rat zur Seite standen. und für die stets fürsorgliche Behandlung. Wir werden uns immer gerne an Sie erinnern. Liebe Grüße Imelda Meusburger
Agnes Masafret Agnes Masafret aus 8355 Aadorf schrieb am 21. Januar 2017 um 19:38:
Anfang Oktober 2015 bekam ich die Diagnose Brustkrebs HER2 negativ mit Metastasen in den Armlymphknoten. Der Tumor war schon über 5 cm gross. Laut Professor unheilbar. OP, Chemo und Bestrahlung lehnte ich dankend ab. Ich hatte nicht vergessen, wie mein Vater vor vielen Jahren qualvoll, dank der Schulmedizin, sterben musste. So machte ich mich - trotz müdem Lächeln des Professors - auf die Suche nach alternativen Therapien. Mein Versuch in Darmstadt mit der B17 Therapie endete enttäuschend. Ich wurde nicht genügend informiert und fühlte mich nicht gut betreut. Sehr unpersönlich. So begann ich denn nach weiterer Suche im Januar 2016 bei Frau Rose mit der 6-wöchigen B17 Therapie, fuhr dann anschliessend noch wöchentlich zu den Infusionen und Ende November zeigte das MRI, dass ich wieder gesund bin. Während all dieser Zeit sah ich keinen Mediziner mehr. Ich hatte vollstes Vertrauen zu Frau Rose, welche nicht nur sehr kompetent den persönlichen Therapieplan zusammen stellt, sondern die Menschen liebe- und respektvoll betreut. Dies ist für eine Heilung unabdingbar. Ein grosses Dankeschön an Frau Rose, ihren Mann und den liebevollen Assistentinnen! Wenn ich etwas anders machen würde, dann nur, dass ich für die 6-wöchige Intensivtherapie mir in Laufenburg eine Bleibe suchen würde. Das tägliche Hin- und Herfahren und am Abend noch arbeiten ist definitiv viel zu stressig, wenn man krank ist und trägt nicht zur Heilung bei.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen