Curcumin wird zur Behandlung zahlreicher Erkrankungen wie Diabetes, Alzheimer oder auch bösartigen Tumorerkrankungen eingesetzt. Die Wirksamkeit von Kurkuma konnte bereits in mehr als 1.000 Studien bestätigt werden.

Was ist Curcumin?

Curcumin ist ein gesundheitsfördernder Wirkstoff, welcher in der Pflanze Kurkuma enthalten ist. Die Kurkumapflanze gehört zur Familie der Ingwergewächse und wird größtenteils in China, Indonesien, Indien und den sudamerikanischen Tropen angebaut.

Behandlung von Tumorpatienten

Auf nahezu alle Formen von Tumorerkrankungen hat Karkuma eine gesundheitsfördernde Wirkung. Ein in Kurkuma enthaltenes Protein blockiert kranke Zellen und fördert zugleich den Aufbau gesunder Zellen. Somit hemmt Curcumin die Mutation von gesunden und vorbelasteten Zellen sowie die Entstehung und Ausbreitung von Tumorzellen.

Kurkuma enthält zudem zwei weitere Proteine, welche den programmierten Zelltod bereits erkrankter Zellen beschleunigen können. Somit ist Kurkuma auch zur begleitenden Behandlung schulmedizinischer Therapieformen bestens geeignet. Mit einer Curcumin Therapie können die Erfolgschancen von Chemo- und Strahlentherapie deutlich erhöht werden.

Kontaktiere Sie mich für weitere Informationen unter der Rufnummer +49 (0) 7763 7043940 oder per Mail an info@naturheilpraxis-rose.de.

Auch der Artikel Studien zeigen: Curcumin kann bei der Behandlung bösartiger Tumorerkrankungen helfen liefert weitere relevante Informationen zum Thema.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen