NADH hilft bei bösartigen Tumorerkrankungen

Nicotinamid Adenin Dinucleotid Hydrid, kurz NADH ist ein natürlicher Stoff, der in jeder menschlichen Zelle vorkommt. Er ist an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Hierzu gehören unter anderem die Erhöhung der Zellenergie, das Reparieren geschädigter DNA und die Stärkung des Immunsystems. Außerdem handelt es sich um ein besonders starkes Antioxidans.

Erhöhte Zellenergie lindert zahlreiche Leiden

NADH, auch bekannt als Coenzym 1, sorgt für die Energiegewinnung in der Zelle. Dabei gilt: je mehr NADH vorhanden ist, desto mehr Energie entsteht. Durch die erhöhte Produktion von Körperenergie, die durch NADH erzielt wird, kann bei der Behandlung zahlreicher Erkrankungen eine Verbesserung erreicht werden. Hierzu gehören unter anderem folgende Erkrankungen:

  • Alzheimer
  • BurnoutNADH hilt bei der Bekämpfung bösartiger Tumorerkrankungen
  • Depressionen
  • Chronische Müdigkeit
  • Leistungsstörungen
  • ADS bzw. ADHS
  • Schlafstörungen
  • Multiple Sklerose
  • Schlaganfall
  • Parkinson
  • Arthrose
  • Diabetes Typ II
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Bösartige Tumorerkrankungen

Behandlung bösartiger Tumorerkrankungen mit Hilfe von NADH

Bei NADH handelt es sich vereinfacht gesagt um biologischen Wasserstoff, der mit dem in der Zelle vorhandenen Sauerstoff reagiert und dadurch Energie erzeugt. Zahlreiche Stoffwechselvorgänge werden durch das Coenzym 1 positive beeinflusst.

Maligne Erkrankungen können durch ein ungünstiges Zusammenspiel verschiedener psychischer und physischer Faktoren hervorgerufen werden. Medikamente, freie Radikale, Röntgenstrahlen, Pestizide, Zigarettenrauch, industrielle Giftstoffe und viele weitere Umwelteinflüsse sind Ursachen, die zur Entstehung einer bösartigen Tumorerkrankung führen können.

Fehlt den entsprechenden Körperzellen Energie, können nicht alle für den Zyklus der Zelle benötigten Bestandteile produziert werden, wodurch die Entstehung eines Tumors begünstigt wird. Infolge dessen kommt es zu einem Kontrollverlust der Zellteilung sowie ein unkontrolliertes Vermehren der Zellen. Der Tumor entsteht. Da Tumorzellen über wesentlich weniger Mitochondrien verfügen, die für die Energieproduktion zuständig sind, kann folglich auch weniger Zellenergie produziert werden. Die Behandlung mit NADH kann dem entgegenwirken.

NADH verfügt über eine ganze Reihe an Wirkungsmechanismen, welche der Bildung einer bösartigen Tumorerkrankung entgegenwirken:

  • Coenzym 1 ist starkes Antioxidans
  • Coenzym 1 repariert veränderte DNA und geschädigte Zellen
  • Coenzym 1 erhöht ATP-Energie-Produktion in jeder Zelle
  • Coenzym 1 produziert mit Arginin Nitroxyd
  • Coenzym 1 stimuliert die Biosynthese von Dopamin

In der Naturheilpraxis Regina Rose in Laufenburg wird NADH schon seit langer Zeit erfolgreich zur Behandlung maligner Erkrankungen eingesetzt. Bei Tumorpatienten, die unter starker Müdigkeit und Erschöpfung leiden, konnte NADH in der Vergangenheit vielfach zu einer deutlichen Verbesserung des Gesundheitszustandes beitragen.

Wenn auch Sie unter einem bösartigen Tumor leiden und sich für eine natürliche Behandlungsmethode interessieren, steht Ihnen die kompetente Heilpraktikerin Frau Regina Rose zunächst beratend zur Seite und zeigt Ihnen Möglichkeiten auf, wie Ihre Erkrankung auch ohne den Einsatz aggressiver Methoden behandelt werden kann. Ob dies in Ihrem individuellen Fall möglich ist, kann die Heilpraktikerin nach einem ausführlichen Gespräch und einer umfassenden Untersuchung feststellen. Egal wo Sie herkommen: in der Naturheilpraxis Regina Rose in Laufenburg erhalten Sie umfassende Hilfe und fühlen sich durch die angenehme Atmosphäre und die Freundlichkeit und Kompetenz der Heilpraktikerin sofort gut aufgehoben.

Auch interessant: Hochdosis Vitamin C Infusionen zur begleitenden Behandlung maligner Erkrankungen

 Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen